Spatenstich Solarpark Neufahrner Gegenkurve

28. Juni 2021

Neufahrn, 28.06.2021. Zum Spatenstich des Solarpark Neufahrner Gegenkurve trafen sich Neufahrns Erster Bürgermeister, Herr Franz Heilmeier, der Umweltreferent der Gemeinde Neufahrn, Herr Gemeinderat Frank Bandle, der weitere Stellvertreter des Landrats, Herr Robert Wäger sowie der Geschäftsführer der OneSolar-Gruppe, Herr Johannes Hinz. Nach feierlichen Grußworten, die die zukunftsorientierte Wichtigkeit des Projektes betonten, führte Johannes Hinz Herrn Bürgermeister Heilmeier, Herrn Bandle und Herrn Wäger durch das Solarpark-Baufeld.

Der Solarpark, der im Bereich der Neufahrner Gegenkurve auf einer Fläche von mehr als 10 Hektar zwischen der Bahntrasse München-Regensburg, der Bahnlinie Freising-Airport München und der Autobahn A92 entsteht, verfügt nach seiner Fertigstellung über eine Leistung von rund 10 MWp. Damit werden mehr als 10.200 Landkreisbürger mit grüner, sauberer, CO² freier elektrischer Energie versorgt. Der Solarpark, für den der Bebauungsplan „Sondergebiet für eine Freiflächenphotovoltaik­anlage im Bereich der Neufahrner Gegenkurve“ zweimal geändert wurde, gilt als wegweisender Schritt in Richtung Energiewende der Gemeinde Neufahrn sowie des Landkreis Freisings.

Die Bauzeit beträgt ca. 8 Wochen. Die Inbetriebnahme erfolgt im September 2021.

Auch die SZ berichtete am 28.06.2021 über den Spatenstich: https://sz.de/1.5335759

Bild v.l.n.r.: Herr Frank Bandle (Umweltreferent Gemeinde Neufahrn), Herr Franz Heilmeier (Erster Bürgermeister Gemeinde Neufahrn), Herr Johannes Hinz (Geschäftsführer OneSolar-Gruppe), Herr Robert Wäger (Weiterer Stellvertreter des Landrats).

Bildquelle: OneSolar International GmbH

  • Teilen: